• Info-Hotline
    +49 (0) 7562 91 23 03

  • werktags
    8:00 bis 17:00 Uhr

 

Einbau Zusatzsteuergerät - ganz einfach „do it yourself“!

Unsere Chiptuning Zusatzsteuergeräte lassen sich ganz einfach im „do it yourself“ Verfahren einbauen und wieder rückrüsten.

Für alle Motoren, ob verbaut in PKW, LKW, Traktor oder Arbeitsmaschine, erhalten Sie detaillierte, bebilderte Einbauanleitungen.

Als Beispiele zeigen wir Ihnen in unseren Videos, für einige Motortypen, den Einbau des Zusatzsteuergerätes.

Im Lieferumfang ist ein Deaktivierungsstecker enthalten. Sollten Sie Ihr Fahrzeug nur kurzzeitig in den Serienzustand versetzen wollen, dann können Sie das Modul durch den Deaktivierungsstecker ersetzen. Damit ist dann der Serienzustand wiederhergestellt.

Sollten Sie dennoch Fragen haben, steht Ihnen zusätzlich unser technischer Support zur Verfügung.

Im Rahmen eines Werkstattaufenthaltes kann es vorkommen, dass versucht wird, durch Auslesen der Umgebungsdaten des Motorsteuergerätes, Rückschlüsse auf unzulässiges Tuning des Motors zu erhalten. Unsere Zusatzsteuergeräte sind beim Auslesen dieser Daten nicht zu erkennen.

Sie serienmäßige Hard- und Software und die Sicherheitseinrichtungen des Motorsteuergerätes bleiben erhalten.

DIESEL POWER Produkte verfügen über eine e1-Zulassung und dürfen somit, als elektronische Unterbaugruppe in Kraftfahrzeuge verbaut werden. Zusätzlich stellen wir für viele Fahrzeugtypen, ein TÜV Teilegutachten, kostenlos zur Verfügung.

Ein so genanntes OBD- oder Flashtuning, also das Überschreiben der herstellerseitigen Software, mit einem Tuningfile, kann vom Fahrzeughersteller erkannt werden. Wird ein herstellerseitiges Softwareupdate auf das Motorsteuergerät aufgespielt, dann wird der zuvor programmierte Tuningfile wieder überschrieben und der Motor hat wieder die Serienleistung.

Einbau & Hilfe

VAG 3.0 TDI

Einbau & Hilfe

VW US 2.0 TDI

Einbau & Hilfe

VAG 2.0 TDI

Einbau & Hilfe

Opel 2.0 CDTI